Betreiber der Website ist die

Anwaltskanzlei
Vogt & Kollegen
Herr Rechtsanwalt Dietrich Vogt
Lise-Meitner-Straße 11

74321 Bietigheim-Bissingen

Tel.: (07142) 77 62 04
Fax: (07142) 77 62 18

Steuernummer: 55442 / 17851
Finanzamt Bietigheim-Bissingen

Eine elektronische Kontaktaufnahme ist unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Adresse möglich.



Weitere Pflichtangaben gem. § 5 TMG

Verantwortlich für den Inhalt und Ansprechpartner ist Herr Rechtsanwalt Dietrich Vogt. Die Berufsbezeichnung Rechtsanwalt wurde Rechtsanwalt Vogt von der Justizverwaltung Baden-Württemberg verliehen. Die in der Kanzlei tätigen Berufsträger sind deutsche Rechtsanwälte und Mitglieder der Rechtsanwaltskammer Stuttgart, Königstraße 14 in 70173 Stuttgart (www.rechtsanwaltskammer-stuttgart.de), die auch die zuständige Aufsichtsbehörde ist. Sie üben ihren Beruf nach den Regeln der Bundesrechtsanwaltsordnung aus. Sie unterliegen berufsrechtlichen Regelungen, die auf der Homepage der Bundesrechtsanwaltskammer (www.brak.de/seiten/06.php) bereit gehalten werden.

Dazu gehören insbesondere:

  • BRAO (Die Bundesrechtsanwaltsordnung)
  • BORA (Die Berufsordnung für Rechtsanwälte)
  • FAO   (Die Fachanwaltsordnung)
  • RVG   (Das Rechtsanwaltsvergütungsgesetz)


Rechtsanwälte sind aufgrund der BRAO verpflichtet, eine Berufshaftpflichtversicherung mit einer Mindestversicherungssumme von 250.000,00 EUR zu unterhalten. Die Einzelheiten ergeben sich aus §51 BRAO. Die Rechtsanwälte der Anwaltskanzlei Dietrich Vogt sind bei der AXA Versicherung AG, Colonia-Allee 10-20 in 51067 Köln haftpflichtversichert. Der räumliche Geltungsbereich der Berufshaftpflichtversicherung erstreckt sich grundsätzlich weltweit, es sei denn, es handelt sich um Haftpflichtansprüche aus Tätigkeiten

  • über in anderen Staaten eingerichtete oder unterhaltene Kanzleien oder Büros,
  • im Zusammenhang mit der Beratung und Beschäftigung im außereuropäischen Recht,
  • des Rechtsanwalts vor außereuropäischen Gerichten.

Für Haftpflichtansprüche aus der Inanspruchnahme des Versicherungsnehmers vor außereuropäischen Gerichten besteht Versicherungsschutz nur in Höhe der Mindestpflichtversicherungssumme. Es gelten die entsprechenden Regelungen in §§ 4 Ziff. 1, 16 IV AVB-A bzw. § 51 Abs. 3 Nr. 2 bis 4 BRAO. Die Anwaltskanzlei Dietrich Vogt arbeitet nicht ständig mit anderen Berufsträgern zusammen.

 

Seit dem 09.01.2016 gilt die sog. ODR-Verordnung (Verordnung (EU) Nr. 524/2013). Diese sieht die Einrichtung einer europäischen Onlinestreitbeilegungs-Plattform (OS-Plattform) zur außergerichtlichen Regelung von Streitigkeiten zwischen Verbrauchern und Unternehmen bei Online-Käufen vor. Die OS-Plattform ist am 15.02.2016 an den Start gegangen. Sie wird von der Europäischen Kommission verwaltet und dient dazu, Streitigkeiten bei Online-Käufen vollständig online abzuwickeln und beizulegen. Zu diesem Zweck steht auf der OS-Plattform ein elektronisches Beschwerdeformular zur Verfügung. Nach Einreichung der Beschwerde wird der Unternehmer über den Eingang der Beschwerde informiert. Anschließend vereinbaren der Verbraucher und der Unternehmer,von welcher nationalen Einrichtung der alternativen Streitbeilegung die Streitigkeit bearbeitet werden soll. Der Seite 2 von 6 ausgewählten Streitbeilegungsstelle werden daraufhin die Einzelheiten der Streitigkeit zur Bearbeitung, Lösungsfindung und Schließung der Beschwerde übermittelt.

Plattform der EU zur außergerichtlichen Online-Streitbeilegung:  http://ec.europa.eu/consumers/odr/

Top Anwälte